Datenschutzberatung Berlin

Datenschutzberatung Berlin – als zertifizierter DSB-TÜV und Datenschutzauditor TÜV berate ich seit 2010 nicht-öffentliche Stellen – Unternehmen, Organisationen und Vereine – in Berlin. Datenschutz ist ein sehr komplexes Thema, das man nicht mal nebenher oder beiläufig in die Unternehmensprozesse integrieren und umsetzen kann. Daher stehen wir – gern auch Ihnen – als fachkundiger und professioneller Partner zur Seite.

Datenschutz im Unternehmen

Datenschutz im Unternehmen – hat mehrere Schwerpunkte und tangiert alle Bereiche, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden. Sei es das Warenwirtschaftssystem, die Personalverwaltung, E-Mail bzw. Kontaktdaten der Empfänger oder der Onlineshop auf der eigenen Webseite – das Thema Datenschutz ist allseits präsent.

Beispielhaft wollen wir nachfolgend auf die Datenschutzthemen Arbeitnehmerdatenschutz, Datenschutz im Internet und die Videoüberwachung – als TOP-Thema eingehen. Wir weisen darauf hin, das diese Punkte nur einen minimalen Auszug des Themas Datenschutz im Unternehmen widerspiegeln. Beachten Sie bitte auch den Abschnitt Fördermöglichkeiten, durch die Sie unter Umständen einen Großteil der Beratungskosten einsparen können.

Arbeitnehmerdatenschutz (Beschäftigtendatenschutz)

Arbeitnehmerdatenschutz bzw. Beschäftigtendatenschutz – ist einer der größten Bereiche des unternehmensinternen Datenschutzes. Die Rechte des Betroffenen – des Arbeitnehmers – gilt es unter allen Umständen zu wahren und Unternehmensprozesse mit diesen Grundrechten in Einklang zu bringen.

Verstöße gegen den Arbeitnehmerdatenschutz sind einer der häufigsten Gründe für Bußgelder durch die Datenschutzaufsichtsbehörden.

Der Arbeitnehmerdatenschutz beginnt im Grunde schon, obwohl mit dem potentiellen Arbeitnehmer noch gar keine vertragliche Beziehung besteht – wenn Sie eine Bewerbung von ihm/ihr erhalten. Für den Umgang mit Bewerbungen – ob per Postzustellung oder E-Mail – gibt es klare datenschutzrechtliche Vorgaben, welche die Aufbewahrung und die Notwendigkeit der etwaigen Löschung regeln.

Unter den Arbeitnehmerdatenschutz fallen z. B. auch Schwerpunkte wie Technologien welche eine Verhaltens- und Leistungskontrolle ermöglichen bzw. die Grundlage dazu bieten. Hier beispielhaft zu nennen sind der Einsatz von Zutritts- und Zeiterfassungssystemen sowie die Videoüberwachung innerhalb oder im Zugangsbereich des Unternehmens.

Weitere Punkte, die unter den Arbeitnehmerdatenschutz fallen sind z. B. die Regelung der „privaten E-Mail Nutzung“, die Nutzung von WLAN-Devices wie das private Smartphone oder Tablet und andere „Verschmelzungen“ von privaten Dingen des Arbeitnehmers im Unternehmensumfeld.

Arbeitnehmerdatenschutz umfasst jedoch nicht nur die zuvor benannten Punkte – ist viel umfangreicher und sehr komplex – gern unterstützen wir Sie im Rahmen einer Datenschutzberatung – kontaktieren Sie uns.

Datenschutz im Internet

Datenschutz im Internet – als Unternehmen ist das Betreiben einer eigenen Webseite bzw. die Präsenz auf sozialen Netzwerken wie google+ und facebook sowie ein Account bei twitter heutzutage nicht wegzudenken. Ob zu Marketingzwecken oder als Anlaufstelle für Kunden, Interessenten und Partner – Webseite und Social-Accounts sind im Grunde ein Muss.

Ob der eigene Internetauftritt – die Firmenwebseite – oder der Facebook bzw. Google+ Account – es gilt datenschutzrelevante Punkte umzusetzen.

Ein Beispiel sei an dieser Stelle benannt – Datenverkehrsanalyse von Webseiten mit Google-Analytics.

Datenverkehrsanalyse von Webseiten mit Google-Analytics

Google-Analytics (GA) ist das wohl bekannteste Werkzeug zur Datenverkehrsanalyse von Webseiten. Mithilfe von GA lassen sich neben der reinen Auswertung von Besucherströmen auf einer Webseite auch sehr tiefgreifende Informationen ermitteln bzw. auswerten. Wenn Sie GA auf Ihrer Webseite einbinden möchten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

Wie speziell der technische Teil datenschutzkonform umgesetzt werden kann, ist in dem Beitrag https://www.externedatenschutzbeauftragte.de/blog/google-analytics-datenschutzkonform-einbinden-nutzen-auf-webseite.html beschrieben.

Natürlich sind neben der Verwendung von GA noch weitere Punkte zu beachten – im Rahmen einer Datenschutzberatung können wir Sie gern diesbezüglich informieren und bei der Umsetzung unterstützen.

Videoüberwachung und Datenschutz

Videoüberwachung und Datenschutz – was man beim Einsatz von Videoüberwachungstechnik grundlegend beachten sollte, darauf gehen wir kurz ein.

Bevor Videoüberwachungssysteme zum Einsatz kommen, muss die sogenannte Vorabkontrolle erfolgen. Im Rahmen der Vorabkontrolle werden neben der allgemeinen datenschutzrechtlichen Vereinbarkeit auch die Aspekte des Arbeitnehmerdatenschutz sowie Rechte Dritter betrachtet und bewertet. Ein wichtiger Punkt im Rahmen der Videoüberwachung ist die Speicherdauer. Alle im Zusammenhang mit der Videoüberwachung stehenden technischen und organisatorischen Maßnahmen müssen in einem diesbezüglichen Verfahrensverzeichnis festgehalten werden.

Anhand dieser auszugsweisen Punkte im Bereich der Videoüberwachung können Sie sicher die Komplexität dieses Themas erkennen. Gern können Sie sich vertrauensvoll an uns wenden, wenn Sie beabsichtigen Videoüberwachung zu nutzen.

Hinweis: Im Fall des Einsatzes der Videoüberwachung muss die verantwortliche Stelle einen Datenschutzbeauftragten bestellen.

Datenschutzberatung in Berlin – Angebot anfordern

Unser Angebot der Datenschutzberatung richtet sich primär an nicht-öffentliche Stellen in Berlin. Wenn Sie Unterstützung in Fragen des Datenschutzes benötigen, finden Sie in uns einen flexiblen und loyalen Partner. Fordern Sie Ihr persönliches Angebot zur Datenschutzberatung oder für meine Bestellung zu Ihrem Datenschutzbeauftragten an.

Fördermöglichkeiten nutzen – Kosten reduzieren

Jungunternehmen bzw. Bestandsunternehmen sowie Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen Antrag auf Förderung unserer Beratungsleistungen stellen. Die Förderung in Höhe von 50% bis 80% reduziert Ihre Kosten für unsere Beratungsleistungen merklich – sprechen Sie uns gern darauf an.

Referenzen – wen beraten wir in Berlin

Als bestellter Datenschutzbeauftragter berate und betreue ich in Berlin mehrere Bildungseinrichtungen und Wohnungsgenossenschaften sowie eine Fitnessstudio-Kette. Darüber hinaus bin ich für ein Berliner Unternehmen aus dem Bereich „Forschung und Entwicklung“ tätig. Zu meinen Kunden zählen außerdem mehrere Steuerberater, IT-Unternehmen sowie Media-Agenturen.